Entdecke und löse Deine unbewussten negativen Glaubenssätze und Überzeugungen mit dem Belief Code


Starker Baum mit Wurzeln in der Erde

Kennst Du Deine unbewussten negativen Glaubenssätze und Überzeugungen? Hast du jemals darüber nachgedacht, wie uns die Glaubenssätze und Überzeugungen, die wir über uns selbst und die Welt um uns herum haben, in jedem Aspekt unseres Lebens beeinflussen? Unsere Glaubenssätze arbeiten wie ein unsichtbarer Filter, durch den du Deine Realität wahrnimmst. Sie formen unsere Entscheidungen und gestalten unsere Beziehungen. Sie definieren letztendlich, wie wir unser eigenes Potenzial verwirklichen. Die gute Nachricht vorneweg: unbewusste negative Glaubenssätze zu entdecken und zu lösen ist möglich – mit dem Belief Code!

Die Kraft negativer Glaubenssätze darf nicht unterschätzt werden. Dabei müssen uns diese nicht einmal bewusst sein. Im Gegenteil: je mehr sie unsere Identität formen, desto mehr nehmen wir sie gar nicht bewusst war. Sie können uns davon abhalten, unser volles Glück zu erreichen, unsere Ziele zu verwirklichen und unser inneres Strahlen zu entfalten.

Der Belief Code ist endlich da!

Schon 2021 waren wir mit Josh Nelson, Director of Education bei Discover Healing, wegen des Belief Code in Kontakt. Damals hoffte man noch ihn Ende 2021 zu veröffentlichen. Zu viele Verbesserungen mussten aber noch integriert werden bis es dieses wunderbare System werden konnte.

Belief Code Zertifikat: Dr. Stefanie Schenk ist Belief Code zertifiziert
Belief Code Zertifikat: Dr. Andreas Schenk ist Belief Code zertifiziert

Der „Belief Code“ ist eine sehr kraftvolle Technik, die auf dem Emotionscode und dem Bodycode aufbaut:

  1. Emotionscode: identifiziert und löst eingeschlossene Emotionen
  2. Bodycode: identifiziert und löst zahlreiche weitere Ungleichgewichte im Körper
  3. Belief Code: identifiziert und löst unbewusste Glaubenssatz-Systeme

Schon der Emotionscode und auch der Bodycode haben unser Leben – beruflich und privat – gewaltig positiv verändert! Der Belief Code geht aber noch weit über die Möglichkeiten des Emotionscode und des Bodycode hinaus. Es ist wie der Schlüssel zu einem verschlossenen Raum voller Möglichkeiten, der dich darin unterstützt, deine tiefsten Überzeugungen umzuprogrammieren.

Wir laden dich ein, in einer Belief Code Sitzung mit uns deine negativen Glaubenssätze zu entdecken und sie zu entfernen. Stell dir vor, wie es wäre, wenn du die Welt mit einer neuen Klarheit sehen könntest. Und wenn du positive Überzeugungen annehmen könntest, die dein Leben mit Freude und Leichtigkeit erfüllen.

Das erwartet Dich in einer Belief Code Sitzung

Wie bei einer Emotionscode- und Bodycode-Sitzung auch, ist die persönliche Anwesenheit nicht erforderlich. Wir bieten die Sitzung entweder als

Telefon Telefon- oder

E-Mail E-Mail-Sitzung

an. Eine Telefon-Sitzung dauert gerade einmal 25-30 Minuten und ist damit sehr effizient. Bei einer E-Mail-Sitzung führen wir nach vorheriger Absprache der Themen die Sitzung genauso ohne Telefonkontakt am vereinbarten Tag durch, was für viele mit vollem Terminkalender flexibler ist. Ein Protokoll über die gelösten Ungleichgewichte und Glaubenssätze erstellen wir in beiden Fällen.

Ein Glaubenssatz führt zu einer subjektiven Ansicht des Unterbewusstseins, dass etwas wahr oder falsch ist. Er kann wie ein Filter wirken, durch den wir das Leben wahrnehmen – im Positiven oder leider auch im Negativen.

Ein Glaubenssatz-System lässt sich am besten mit einem starken Baum vergleichen:

Starker Baum mit Wurzeln in der Erde
  1. Blätter und Zweige: ganz oben und damit „halb-bewusst“. In der Sprache des Belief Code heißen sie „Negative Programme„. Sie sind das Ergebnis des gesamten Systems und erzeugen negative Gedankenkreise.
  2. Stamm: er steht zwischen den Blättern und den Wurzeln, in der Mitte des Systems. In der Sprache des Belief Code heißt er „Limitierende Glaubenssätze„, diese sind unterbewusst. Möglicherweise ahnst du also gar nicht, dass dieser Satz in deinem Unterbewusstsein kreist.
  3. Wurzeln: sie halten den Baum fest in der Erde, breiten sich aus und verdichten sich zu unserem Glaubenssystem. In der Sprache des Belief Code heißen sie „fehlerhafte Kernüberzeugungen„. Sie sind unbewusst.
  4. Erde: die Umgebung, in welcher das Glaubenssatz-System in der Kindheit gewachsen ist (in der Regel bis zum 7. Lebensjahr). In der Sprache des Belief Code heißt sie „fehlerhafte Kernidentität„. Sie steckt tief im Unbewussten. Sie wird oft unkritisch aufgenommen und für „wahr“ erachtet. Man bemerkt sie nicht, da man diese Identität unbewusst lebt. Nicht in jedem Glaubenssatzsystem ist eine fehlerhafte Kernidentität vorhanden.

Woher stammen die Glaubenssätze im Belief Code?

In einer Belief Code Sitzung werden zu diesen 4 Bereichen jeweils ein oder mehrere Glaubenssätze identifiziert. Die Sätze sind verschiedenen Lebensbereichen und Chakren (Energiezentren) des Körpers zugeordnet:

Der Prozess des Belief Code führt uns in die für Dich wichtigen Bereiche. Innerhalb der Bereiche sind typische Glaubenssätze auszutesten. Teilweise müssen diese noch individualisiert werden. Durch diesen gesamten Ablauf steuert uns Dein Unterbewusstsein. In aller Regel müssen nach Identifikation des gesamten Glaubenssatz-Systems noch verbundene eingeschlossene Emotionen gelöst werden, damit die Arbeit abgeschlossen werden kann.

Was kannst Du selbst beitragen?

Der Belief Code kümmert sich um die unbewussten Glaubenssatz-Systeme. Doch die meisten von uns tragen auch bewusste Glaubenssatz-Systeme mit sich herum. Der Belief Code kann hier zwar auch wichtige Impulse geben, aber: diese sollten in erster Linie zusätzlich durch bewusstes Arbeiten verändert werden! Hier einige Vorschläge, um die Sätze zu bearbeiten, die uns immer wieder bewusst durch den Kopf gehen:

  1. Affirmationen: Erstelle positive Aussagen, die deinem negativen Glaubenssatz entgegenwirken. Wiederhole diese täglich mehrmals, um das Unterbewusstsein umzuprogrammieren. Zum Beispiel, wenn du glaubst, dass du nicht gut genug bist, könntest du Affirmationen wie „Ich bin wertvoll und kompetent“ verwenden.
  2. Achtsamkeit und Selbstbeobachtung: Sei aufmerksam für deine Gedanken und fange negative Überzeugungen ein. Frage dich dann: Ist diese Überzeugung wirklich wahr? Durch Selbstreflexion kannst du bewusster mit diesen Glaubenssätzen umgehen.
  3. Visualisierung: Stelle dir vor, wie du dich fühlen würdest, wenn der negative Glaubenssatz nicht mehr präsent wäre. Visualisiere positive Szenarien und Gefühle, um dein Unterbewusstsein auf eine neue Wahrnehmung zu lenken.
  4. Kognitive Umstrukturierung: Fordere deine negativen Gedanken heraus, indem du Beweise gegen sie sammelst. Frage dich, ob es alternative Interpretationen oder Beweise gibt, die den negativen Glaubenssatz widerlegen.
  5. Selbstliebe und -fürsorge: Pflege einen positiven Umgang mit dir selbst. Erkenne deine Stärken an und praktiziere Selbstmitgefühl. Eine liebevolle Beziehung zu dir selbst kann dabei helfen, negative Überzeugungen zu reduzieren.

Was kann der Belief Code nicht?

Unbewusste Glaubenssätze lassen sich langfristig nicht erfolgreich verändern, wenn gar keine bewusste Bereitschaft zur Veränderung vorhanden ist. Jemandem eine Sitzung zu schenken, der oder die von dieser energetischen Arbeit gar nichts hält und sich auch nicht verändern möchte, führt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zum Ziel.

Der Belief Code kann in der Regel nur unbewusste negative Glaubenssätze verändern, die nicht deckungsgleich mit bewussten Glaubenssätzen sind. Bewusste negative Glaubenssätze sollten zusätzlich durch bewusstes Arbeiten verändert werden (siehe Tipps weiter oben).

Hat sich das Warten auf den Belief Code gelohnt?

Unsere ersten Erfahrungen mit dem Belief Code sind großartig! Für die Entwicklung dieser Methode sind wir Dr. Bradley Nelson, Jean Nelson, Josh Nelson, Dr. Susanne Hufnagel und dem gesamten Team sehr dankbar!

Buche noch heute eine Sitzung bei uns, um Deine unbewussten Glaubenssätze zu identifizieren und zu lösen. Erlebe, wie sich dein Leben auf wundervolle Weise verändern kann. Es ist Zeit, deine eigene strahlende Wahrheit zu entdecken!

Diese Beiträge von uns könnten Sie auch interessieren: