Von emotionalem Ballast befreien

Emotionscode & Bodycode

Mit einer Emotionscode Behandlung emotionalen Ballast lösen

Selbst wenn unser Leben vermeintlich ganz gut läuft: im Laufe der Jahre sammelt sich bei den meisten von uns eine erhebliche Menge an negativem emotionalem Ballast an. Dies ist die Hauptursache davon, dass wir mit zunehmendem Alter in der Regel mit immer mehr Symptomen und Erkrankungen konfrontiert werden. Wir fühlen uns dann immer schlechter. Den emotionalen Ballast kann man sich als unterschiedlich große negative Energiebälle im Körper vorstellen, die dort bisweilen verheerende Folgen anrichten. Insbesondere blockieren sie die uns natürlicherweise gegebenen Selbstheilungskräfte des Körpers. Wenn negative Emotionen nicht vollständig verarbeitet werden können, bleiben diese als Energie im Körper stecken. Dr. Bradley Nelson spricht hier von eingeschlossenen Emotionen. Diesen emotionalen Ballast lösen zertifizierte Emotionscode-Therapeuten in einer Emotionscode Sitzung.

Emotionales Gepäck kann man sich wie zu schwere Koffer in seinem Leben vorstellen
Emotionales Gepäck kann man sich wie zu schwere Koffer in seinem Leben vorstellen

Emotionen können sogar geerbt werden

Mithilfe des Emotionscodes spüren wir über einen kinesiologischen Muskeltest sehr schnell symptom-verursachende Emotionen auf und löst diese mithilfe einer Magnetanwendung. Bei manchen Emotionen verlangt das Unterbewusstsein, dass Details erfragt werden. Dem Patienten wird dann bewusst, aus welcher vergangenen Lebenssituation diese Emotion rührt. Auch können Emotionen geerbt werden, und das teils über mehrere Generationen.

Wir, Dr. Stefanie & Dr. Andreas Schenk, sind beide durch Dr. Bradley Nelson (USA) zertifizierte Emotionscode- und Bodycode-Therapeuten. Es bereitet uns große Freude unser Wissen aus beiden „Welten“ – der Schulmedizin und der Energiemedizin – zum Wohle unserer Patienten einzusetzen. Emotionalen Ballast mit dem Emotionscode zu lösen ist eine wunderbare Methode!

Die Arbeit des Emotionscodes kann zwar auch direkt am Patienten angewendet werden. Enorm praktisch ist jedoch, dass eine Sitzung auch über (große) Distanz genauso erfolgreich ausgeführt werden kann. Das ist bei uns der Normalfall – die Sitzungen werden per Telefon oder per E-Mail angeboten. Das ist erstaunlich unkompliziert.

Wie läuft eine Sitzung bei uns ab?

1. Sitzung vereinbaren

Der Anfang

Nachdem Sie sich für eine Emotions- & Bodycode-Sitzung bei uns entschieden haben, suchen Sie sich in unserem Kalender einen Sitzungs-Termin aus.

2. Abfrage-Formular

Informationen

Anschließend senden wir Ihnen unser Abfrageformular zu, in welchem Sie Ihre bis zu 3 Themen formulieren können (z.B. Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Versagensängste).

3. Die Sitzung

Die Energien lösen

Am vereinbarten Termin verbinden wir uns dann energetisch mit Ihrem Unterbewusstsein, identifizieren und lösen zugehörigen emotionalen Ballast (z.B. „Eingeschlossene Emotion: Scham, Alter 13 Jahre“). Bei einer Telefonsitzung hören Sie während dieses Prozesses zu, bei einer E-Mail-Sitzung gehen Sie währenddessen Ihrem Alltag ganz normal nach.

4. Das Protokoll

Zum Nachlesen

Zum besseren Verständnis – und um die wertvolle Sitzungszeit nicht mit ausführlichen Erklärungen zu blockieren – erhalten Sie nach der Sitzung per E-Mail ein Protokoll mit allen gelösten Emotionen und Ungleichgewichten und Erklärungen dazu! Das Protokoll müssen Sie prinzipiell nicht durchlesen… die Wirkung tritt unabhängig davon ein! 

Beispiel-Protokoll einer Emotions- & Bodycode-Sitzung
Ein Auszug eines Beispiel-Protokolls nach einer Bodycode-Sitzung

Wie viele Sitzungen benötige ich?

Manchmal verschwinden selbst deutliche Symptome wie chronische starke Schmerzen sofort. Meist werden mehrere Anwendungen (oft 3-4) benötigt, um einen guten Effekt zu erzielen. Manchmal kann auch ein ausgeprägteres Arbeiten erforderlich sein. Dies kann anhand der Symptome im Voraus nicht gut abgeschätzt werden. Das Unterbewusstsein benötigt gelegentlich auch einfach Zeit, um nach dem Lösen von eingeschlossenen Emotionen noch weitere, tiefer verborgene Emotionen preiszugeben und loszulassen.

Fordern Sie weitere Informationen bei uns an oder buchen Sie Ihre Emotions- & Bodycode-Sitzung bei uns 

Der Bodycode ist eine umfangreiche Erweiterung des Emotionscodes

Der Bodycode kann als Erweiterung des Emotionscodes aufgefasst werden. Wir suchen hier mit der gleichen Technik, aber einem deutlich umfangreicheren System nach weiteren Ungleichgewichten im Körper. Diese Ungleichgewichte können dann energetisch gelöst werden. Folgende Bereiche sind im Bodycode enthalten:

  • Energien: neben eingeschlossenen Emotionen beispielsweise auch posttraumatische Energien oder ungesunde Verbindungskabel zu anderen Personen
  • Kreisläufe und Systeme: unter anderem zum Aufspüren und Korrigieren von Organungleichgewichten oder Störungen im Energiekörper
  • Toxine: sowohl physikalische als auch energetische Ungleichgewichte durch verschiedenste Giftstoffe oder Stresshormone
  • Pathogene: Ungleichgewichte durch Bakterien, Pilze, Viren etc. oder deren nach einem durchgemachten Infekt zurückgebliebenen Energien
  • Fehlausrichtungen: insbesondere im Skelettsystem, aber auch z.B. im Meridian-System oder in Chakren
  • Ernährung und Lebensstil: kann Hinweise auf aktuelle Bedürfnisse des Körpers geben

Wir lieben die Arbeit mit dem Emotionscode - wegen den Erfolgen

Man kommt mit dem Emotionscode und dem Bodycode häufig schnell und sicher ans Ziel. Das ist auch für uns als Behandler jedes Mal ein großartiges Gefühl! Fast immer tritt als erwünschte „Nebenwirkung“ bereits nach der ersten Behandlung ein befreites Gefühl auf, was für die meisten Personen an sich schon ein Grund ist in einer weiteren Behandlung noch mehr dieser eingeschlossenen Emotionen los zu werden.

Grundlegend: Die Herzmauer

Als „Bausubstanz“ einer Herzmauer werden hierfür die zu dem Zeitpunkt verfügbaren starken Energien aus negativen Emotionen genutzt. Kurzfristig schützt eine Herzmauer unser Herz emotional vor weiteren Verletzungen. Sie wird oft bereits im Kindesalter aufgebaut. Aber langfristig sorgt sie, da sie normalerweise nicht von alleine abgebaut wird, für Schwierigkeiten im Leben, die vielen bekannt vorkommen dürften, z.B.:

  • Körperliche und seelische Probleme, blockiertes Vorankommen im Leben, ausbleibender Erfolg im Privatleben und im Beruf
  • Schwierigkeiten Positives zu fühlen und auch auszusenden
  • Schwierigkeiten im Leben verschiedene Arten von Beziehungen einzugehen (Liebe, Freunde, aber auch im Berufsleben)

Eine Herzmauer kann auch das Auflösen von anderen Symptomen erschweren bzw. verhindern!
Das Auflösen der Herzmauer ist eine der grundlegenden Arbeiten mit dem Emotionscode.
Manchmal bestehen Herzmauern aus vielen Emotionen, die sich nicht immer alle an einem Tag lösen lassen. In der Regel sind 1-2 Sitzungen erforderlich, selten 3.

„Wenn man allen Kindern die Herzmauer lösen würde, blickten wir einer rosigen Zukunft entgegen“

Kurzgefasst: Emotionscode

  • Löst eingeschlossene Emotionen, die als Energiebälle im Körper gespeichert sind
  • In der Regel schnelle Identifizierung und endgültige Lösung dieser krankmachenden emotionalen Energien
  • Zeigt dem Bewusstsein meist gut, was die Ursachen für die aktuellen Probleme sind
  • Fernbehandlung problemlos möglich, kein Anfassen des Patienten notwendig
  • Speziell: Auflösung einer sogenannten Herzmauer bringt den meisten Menschen eine großartige Erleichterung und ein befreites Gefühl für den weiteren Lebensweg
  • Erweiterung Bodycode: neben Emotionen werden hier auch weitere symptomverursachende Ungleichgewichte im Körper identifiziert und gelöst (z.B. psychische Traumata, Fehlausrichtungen, Toxin-Energien, negative mentale Energien etc.)

„Nachdem Sie sich von negativen eingeschlossenen Emotionen befreit haben, wird es Ihnen leichter fallen, sich für die positiven Emotionen zu entscheiden, die Ihnen helfen, das anzuziehen, was Sie sich wirklich für Ihr Leben wünschen.“ – Dr. Bradley Nelson

Endlich wieder mal im direkten Austausch (von links): Dr. Stefanie Schenk, Dr. Andreas Schenk, Dr. Susanne Hufnagel, Dr. Bradley Nelson und dessen Frau Jean Nelson. Aufnahme im Mai 2022 beim Bodycode-Seminar in Frankfurt, bei welchem wir als Seminarassistenten mithelfen durften.